Anzeige
Anzeige

Gasknappheit: Energiekrise: Kretschmann will mit Tempolimit Abhilfe schaffen

Gasknappheit: Energiekrise: Kretschmann will mit Tempolimit Abhilfe schaffen

Gasknappheit: Energiekrise: Kretschmann will mit Tempolimit Abhilfe schaffen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Für die drohende Energiekrise haben sie unterschiedliche Lösungsansätze
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Für die drohende Energiekrise haben sie unterschiedliche Lösungsansätze
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Für die drohende Energiekrise haben sie unterschiedliche Lösungsansätze Foto: picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Gasknappheit
 

Energiekrise: Kretschmann will mit Tempolimit Abhilfe schaffen

STUTTGART. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat ein Tempolimit gefordert, um die drohende Energiekrise abzufedern. „Das hätte unmittelbar Wirkungen, das ist sofort einsparend“, sagte der Grünen-Politiker laut der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag bei einer Diskussionsveranstaltung.

Ein Tempolimit könne auch befristet beschlossen werden, etwa für zwei Jahre. Dafür müsse der Koalitionspartner FDP auf Bundesebene allerdings über den eigenen Schatten springen. Die Grünen erklärten sich nahezu jede Woche zu Kompromissen bereit, betonte Kretschmann.

Söder will Laufzeit von Atomkraftwerken verlängern

Kritik an dem Vorschlag kommt von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Ein Tempolimit erzeuge keinen Strom. Daher sei es auch keine Lösung für die Herausforderungen im kommenden Winter.

Er plädiere dafür, die Atomkraftwerke, die zum Jahresende stillgelegt werden sollen, länger in Betrieb zu lassen. Angesichts der drohenden Gasknappheit müßten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden. (zit)

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Für die drohende Energiekrise haben sie unterschiedliche Lösungsansätze Foto: picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen