Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
Anzeige

Pop-Titan gegen Ampelpolitiker: Dieter Bohlen schimpft auf Grüne und Rußland-Sanktionen

Pop-Titan gegen Ampelpolitiker: Dieter Bohlen schimpft auf Grüne und Rußland-Sanktionen

Pop-Titan gegen Ampelpolitiker: Dieter Bohlen schimpft auf Grüne und Rußland-Sanktionen

Musikproduzent Dieter Bohlen hat eine klare Meinung zu den Rußland-Sanktionen
Musikproduzent Dieter Bohlen hat eine klare Meinung zu den Rußland-Sanktionen
Musikproduzent Dieter Bohlen hat eine klare Meinung zu den Rußland-Sanktionen Foto: picture alliance/dpa | Henning Kaiser
Pop-Titan gegen Ampelpolitiker
 

Dieter Bohlen schimpft auf Grüne und Rußland-Sanktionen

NEU-ISENBURG. Musikproduzent Dieter Bohlen hat mit seinen Attacken gegen die Grünen und Kritik an den Rußland-Sanktionen für Aufregung gesorgt. „Ich habe nichts gegen die Grünen. Aber die meisten der Grünen-Führungsriege haben ja keinen Berufsabschluß. Wenn die dann von Fachkräftemangel reden, dann wird mir so ein bißchen sauer im Magen“, sagte er bereits im August während des „Founder Summit“ der „Entrepeneur University“. Ein Ausschnitt davon schlägt seit Mittwoch in den sozialen Medien hohe Wellen.

Von den Rußland-Sanktionen wegen des Ukraine-Krieges hält der Musiker, der mit Modern Talking große Erfolge feierte, gar nichts. Unter dem Jubel des Publikums äußerte Bohlen: „Wenn wir die Sanktionen nicht gemacht hätten, und man hätte sich vernünftig an einen Tisch gesetzt, dann bräuchten die Leute jetzt nicht diesen ganzen Firlefanz machen. Jetzt müssen wir frieren und dies und das. Das ist doch alles Scheiße.“

Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, riet dem Künstler und Moderator, lieber bei der Musik zu bleiben. Seine Aussagen zu den Sanktionen seien wenig überzeugen, schrieb er auf Twitter.

Chrupalla dankt Bohlen

Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko widersprach Bohlen ebenfalls via Twitter. „Ist Dir, Dieter Bohlen, egal, wenn bei uns Menschen sterben. Ja, die wirtschaftliche Situation ist für viele Menschen derzeit eine große Herausforderung, auch in Deutschland.“ Aber Rußland habe den Krieg begonnen, betonte er.

Zuspruch erhielt der „Pop-Titan“ unter anderem von AfD-Chef Tino Chrupalla. Der Musiker vertrete den Standpunkt seiner Partei. „Ohne Sanktionen bräuchten die Bürger nicht zu frieren. Die Sanktionen treffen nicht Rußland, sondern die eigenen Bürger. Danke für den Mut zur Wahrheit, Herr Bohlen!“, twitterte der Politiker. (ag)

Musikproduzent Dieter Bohlen hat eine klare Meinung zu den Rußland-Sanktionen Foto: picture alliance/dpa | Henning Kaiser
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen