Anzeige
AnzeigeLangen Müller, Fritz Söllner, Rechtsstaat, Freiheit, Energiekrise, Thilo Sarrazin

Nach Regierungs-Eklat: Swiss schafft Maskenpflicht auf Deutschland-Flügen ab

Nach Regierungs-Eklat: Swiss schafft Maskenpflicht auf Deutschland-Flügen ab

Nach Regierungs-Eklat: Swiss schafft Maskenpflicht auf Deutschland-Flügen ab

Trotz Infektionsschutzgesetz: Auch auf Flügen von und nach Deutschland gilt bei der Airline Swiss nun keine Maskenpflicht mehr.
Trotz Infektionsschutzgesetz: Auch auf Flügen von und nach Deutschland gilt bei der Airline Swiss nun keine Maskenpflicht mehr.
Auch auf Flügen von und nach Deutschland gilt bei der Airline Swiss nun keine Maskenpflicht mehr. Foto: picture alliance / imageBROKER | Pius Koller
Nach Regierungs-Eklat
 

Swiss schafft Maskenpflicht auf Deutschland-Flügen ab

FRANKFURT AM MAIN. Bei der Lufthansa-Tochter Swiss besteht an Bord keine Maskenpflicht mehr – auch nicht auf Flügen von und nach Deutschland. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) ist empört. Die Schweizer Airline verstößt damit gegen das Infektionsschutzgesetz.

Denn Deutschland ist neben Indien und Singapur das einzige Land, das noch das Tragen einer Mundnasen-Bedeckung in Flugzeugen vorschreibt und die Maskenpflicht auch bis mindestens nächstes Jahr durchsetzen will. Dies gilt auch für Flüge ins Ausland und aus dem Ausland zurück. Das führt zu globalen Verwicklungen: Ist der Flug in Frankfurt am Main gestartet, muß der Passagier auch bei der Landung in Sydney oder Miami noch sein Gesicht verhüllen.

EU hat Masken-Empfehlung längst zurückgenommen

Swiss beruft sich nun auf heimisches Recht. „Unsere Flugzeuge sind in der Schweiz immatrikuliert, somit gilt an Bord auch die Schweizer Gesetzgebung“, betonte ein Unternehmenssprecher gegenüber dem Focus. Und die sieht eben keine Maskenpflicht mehr vor. Bereits im Mai hatten die Europäische Luftsicherheitsagentur EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC ihre Empfehlungen zum Tragen von Masken in Flugzeugen und Flughäfen zurückgenommen.

Die Bundesregierung hat jedoch am Mittwoch beschlossen, die Pflicht in Flugzeugen sogar noch zu verschärfen. Medizinische Masken sind jetzt verboten. Passagiere müssen nun zwingend eine FFP2-Bedeckung tragen. Allerdings zeigten sich diese Woche Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) ohne Maske eng an eng mit Journalisten in einer Regierungs-Maschine. Nach Irritationen erklärte Scholz, daß das Infektionsschutzgesetz dort nicht gelte und niemand Mund und Nase verhüllen müsse.

Nachdem es Swiss der Regierung nun gleich tut, ist Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) empört. Seine Sprecherin betonte: „Für Flieger, die in Deutschland starten oder landen gilt §28b des Infektionsschutzgesetz. Die Regelung besagt, daß in Verkehrsmitteln des Luftverkehrs und des öffentlichen Personenfernverkehrs jeder eine Maske tragen muß.“ (fh)

Auch auf Flügen von und nach Deutschland gilt bei der Airline Swiss nun keine Maskenpflicht mehr. Foto: picture alliance / imageBROKER | Pius Koller
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

aktuelles