Anzeige
Anzeige

„ARD-Deutschlandtrend“: Atomkraft: Die Deutschen denken um – aber nicht die Politik

„ARD-Deutschlandtrend“: Atomkraft: Die Deutschen denken um – aber nicht die Politik

„ARD-Deutschlandtrend“: Atomkraft: Die Deutschen denken um – aber nicht die Politik

Die Deutschen wollen die Kernenergie behalten. Hier das bereits stillgelegte Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont. Auf für die Kohle ist eine Mehrheit
Die Deutschen wollen die Kernenergie behalten. Hier das bereits stillgelegte Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont. Auf für die Kohle ist eine Mehrheit
Die Deutschen wollen die Kernenergie behalten. Hier das bereits stillgelegte Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont. Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte
„ARD-Deutschlandtrend“
 

Atomkraft: Die Deutschen denken um – aber nicht die Politik

BERLIN. Angesichts der Jahrhundert-Inflation denken die Deutschen um. Inzwischen spricht sich eine deutliche Mehrheit dafür aus, die letzten drei verbliebenen Atomkraftwerke nicht zum Jahresende abzuschalten. Auch für die Nutzung der Kohle findet sich jetzt eine Mehrheit. Das geht aus dem ARD-„Deutschlandtrend“ hervor, wie der Sender gestern Abend bekanntgegeben hat.

Einen Weiterbetrieb der deutschen Atomkraftwerke über 2022 hinaus befürworteten nun 61 Prozent der Befragten. Unter den Männern waren 67 Prozent dafür, unter den Frauen 55.

Darüber hinaus sind demnach 56 Prozent der Deutschen dafür, Kohlekraftwerke verstärkt zu nutzen, um Energie zu erzeugen. Hierfür sprechen sich vor allem Menschen über 50 Jahre aus. Die Jüngeren sind mehrheitlich dagegen.

Ampel: Atomausstieg soll bleiben

Die Regierungsparteien SPD und Grüne beharren allerdings darauf, das der bereits von der Großen Koalition beschlossene Atomausstieg Ende dieses Jahres endgültig vollzogen wird. Lediglich der kleinste Partner in der Ampel-Koalition, die FDP, hat gefordert, wenigstens darüber zu diskutieren, ob das Datum nicht verschoben werden könnte.

Für den „Deutschlandtrend“ hatte das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Dienstag und Mittwoch 1248 Wahlberechtigte befragt. Die statistische Fehlertoleranz gab es mit plus/minus zwei bis drei Prozentpunkten an. (fh)

Die Deutschen wollen die Kernenergie behalten. Hier das bereits stillgelegte Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont. Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen