Eurostat-Zahlen

Asylbewerber: Deutschland bei Erteilung von Schutzstatus spitze

LUXEMBURG. Kein anderes Land in der EU gewährt so vielen Asylbewerbern einen Schutzstatus wie Deutschland. Von den 333.400 Asylbewerbern, die 2018 als schutzberechtigt anerkannt wurden, erhielten laut der Europäischen Statistikbehörde Eurostat 139.600 diesen Aufenthaltstitel in Deutschland.

Das sind rund 42 Prozent (2017: 61 Prozent). Dahinter folgen Italien mit 14 Prozent und Frankreich mit zwölf Prozent. Fast 70 Prozent aller in Europa registrierten syrischen Asylbewerber (67.000) erhielten ihre Anerkennung in Deutschland. Syrer stellen mit 96.100 Anerkennungen in der EU weiterhin die größte Gruppe. Dahinter folgen Afghanen und Iraker.

Insgesamt ging 2018 die Zahl der Anerkennungen im Vergleich zum Vorjahr (533.000) allerdings zurück. In der gesamten EU lag die Anerkennungsquote bei 37 Prozent in den erstinstanzlichen und bei 38 Prozent nach den Berufungsverhandlungen. In Deutschland lag dieser Anteil bei 42 beziehungsweise 43 Prozent. (tb)

Asylbewerber auf ihrem Balkon in der Bamberger Aufnahmeeinrichtung Foto: picture alliance/ dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load