Hambacher Forst
Polizisten hindern am Hambacher Forst Braunkohle-Gegner am Vordringen in den Wald Foto: picture alliance/Christophe Gateau/dpa
Militante Braunkohle-Gegner

Hambacher Forst: Hälfte der Baumhäuser ist trotz Widerstands geräumt

HAMBACH. Während der Räumung des Hambacher Forsts ist es am Wochenende zu Zusammenstößen zwischen Braunkohle-Gegnern und der Polizei gekommen. Drei Polizisten und fünf Demonstranten wurden verletzt, teilte das Polizeipräsidium Aachen mit. Dennoch konnten die Arbeiten fortgesetzt werden.

Am Sonntag abend hatten die Polizeikräfte 28 der rund 50 Baumhäuser geräumt. Im Verlauf des Tages nahmen sie 14 Waldbesetzer fest. Gegen 27 Personen sprach sie Platzverweise aus.

Über 4.000 Personen zogen am Sonntag morgen in einer Demonstration zu dem Waldstück. Einige Linksextreme versuchten gewaltsam, die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen und in den Forst zu gelangen. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein.

Rettungskräfte überredeten Angekettete zur Aufgabe

Die Räumungen verzögerten sich am Wochenende immer wieder, da sich einzelne Personen an den Baumhäusern festketteten. Zwei Männer hatten sich zudem in einem selbst gegrabenem bis zu elf Meter tiefen Tunnelsystem angekettet. Am Sonntag morgen konnten sie von Rettungskräften zur Aufgabe überredet werden und verließen den einsturzgefährdeten Schacht.

In dem Waldgebiet, das ab Oktober zum weiteren Braunkohle-Abbau gerodet werden soll, haben Linksextreme Fallen aufgestellt.

Die Waldbesetzer errichteten in den Protestcamps Barrikaden.

Auch am Samstag gab es Festnahmen und Verletzte

Bereits am Samstag waren 300 Demonstranten zu einer Mahnwache zusammen gekommen. Sie blockierten zeitweise Straßen um den Forst. Während des Tages leisteten weitere linksextreme Braunkohle-Gegner Widerstand. Die Polizei nahm 34 Personen fest. Neun Menschen wurden verletzt.


(ag)

 

Polizisten hindern am Hambacher Forst Braunkohle-Gegner am Vordringen in den Wald Foto: picture alliance/Christophe Gateau/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

CATCODE: Article_Deutschland