Polizeiwagen
Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolfoto) Foto: dpa
Ausländische Tatverdächtige

Bremer Volksfest: Polizei ermittelt nach sexuellen Übergriffen

BREMEN. Nach einer Reihe von sexuellen Übergriffen am Wochenende auf einem Volksfest ermittelt die Bremer Polizei gegen mehrere Ausländer. Einer der Beschuldigten ist ein 15 Jahre alter Syrer, teilt die Polizei mit.

Der Jugendliche hatte demnach am Samstagabend zwei Mädchen an einem Autoscooter an die Brust gepackt. Schausteller griffen ein und übergaben den Syrer der Polizei.

Drei Pakistaner belästigen Frauen

Bereits zuvor war es zu weiteren sexuellen Belästigungen gekommen. In der Nacht zu Freitag hatte ein 30 Jahre alter Afghane einer Frau in den Schritt und an die Brust gefaßt. Zeugen schritten ein und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Am Sonnabend kam es zu weiteren Sexualdelikten, als ein 43 Jahre alter Türke zwei Frauen unsittlich berührte. Er wurde ebenfalls von Passanten überwältigt und von der Polizei in Gewahrsam genommen.

In der Nacht auf Sonntag umringten drei Pakistaner zwei Frauen und begrapschten sie wiederholt. Die Opfer alarmierten den Sicherheitsdienst, der die Männer der Polizei übergab. (ag)

Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolfoto) Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland