Umfrage
Das Saarland hat gewählt Foto: picture alliance/dpa
Wahl im Saarland

CDU deutlich stärkste Partei / AfD im Landtag / Grüne raus

SAARBRÜCKEN. Die CDU ist bei der Landtagswahl im Saarland stärkste Partei geworden. Sie kam unter Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer laut einer Hochrechnung der ARD (18.43 Uhr) auf 40,1 Prozent (2012: 35,2 Prozent). Die SPD verlor  im Vergleich zur Wahl von 2012 (30,6 Prozent) leicht und landete mit 30,1 Prozent auf Platz zwei.

Die Linkspartei unter Oskar Lafontaine erhielt 13 Prozent (2012: 16,1 Prozent). Die Grünen haben den Wiedereinzug wohl verpaßt. Die Hochrechnung sieht sie bei 4,1 Prozent (2012: Fünf Prozent). Die FDP scheiterte mit 3,2 Prozent wie 2012 (1,2 Prozent) an der Fünf-Prozent-Hürde. Ebenso die Piratenpartei, die mit 0,7 Prozent aus dem Landtag flog (2012: 7,4 Prozent).

AfD zieht in den elften Landtag ein

Die AfD schaffte aus dem Stand 6,1 Prozent und wird damit ebenfalls in Fraktionsstärke im neuen Landesparlament vertreten sein. Es ist damit der elfte Landtag, in den die 2013 gegründete Partei einziehen konnte.

Der Urnengang gilt als erster Stimmungstest im Superwahljahr 2017. Im Mai finden in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen Landtagswahlen statt. Im September sind dann mehr als 61 Millionen Bürger aufgerufen, einen neuen Bundestag zu wählen.

Es war zudem die erste Wahl für die SPD unter ihrem neuen Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz. SPD-Landeschef Heiko Maas sagte nach Bekanntwerden der Prognose in der ARD, es habe sich um eine Landeswahl gehandelt. Das Ergebnis sei kein Stimmungsbild für den Bund. (krk)

Das Saarland hat gewählt Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag