Hessische Gemeinde Foto: rg
Hessische Gemeinde Foto: rg

Kommunalwahl Hessen
 

Gewinne für AfD – Klatsche für SPD, CDU und Grüne

WIESBADEN. Die AfD ist der große Gewinner der hessischen Kommunalwahl. Sie errang mehrere spektakuläre Einzelergebnisse. Die Haupt-Leidtragenden sind CDU, SPD und Grüne. Wähler der etablierten Parteien blieben zu Hause und sorgten für einen negativen Rekordwert unterhalb der 50-Prozent-Marke bei der Wahlbeteiligung.

In Frankfurt haben laut N24 sogar nur 37,3 Prozent der Bürger ihre Stimme abgegeben. Die AfD wurde dort offenbar viertstärkste Kraft. Im Main-Taunus-Kreis etwa liegt die Partei bei 14 Prozent. Auch in allen Gemeinden Offenbachs soll sie bei mehr als zehn Prozent liegen. In Oberursel kam sie aus dem Stand auf 11,5 Prozent. Das berichtet die Frankfurter Rundschau in ihrem Liveticker.

Zu den spektakulären Einzelergebnissen gehört das Abschneiden der AfD im nordhessischen Karlshafen, wo sie mit 22,3 Prozent vor SPD und CDU liegt – auf Platz zwei hinter den Freien Wählern.

Zu den großen Städten, wo die AfD satte Ergebnisse holen konnte, zählen laut ersten Hochrechnungen auch Darmstadt und Gießen. In Gießen gibt es Stimmbezirke, in denen die AfD mit über 40 Prozent fast doppelt so viele Stimmen holte wie die zweitplazierte Union. Stadtweit lag sie um 20.49 Uhr mit fast 16 Prozent als drittstärkste Kraft vor den Grünen und hinter SPD und CDU.

In der ARD-Tagesschau wurde über den Ausgang der Kommunalwahl und das gute Abschneiden der AfD in einigen Kommunen keine Silbe verloren. Hessen-weit wird das Abschneiden der AfD nicht so spektakulär ausfallen. Die Partei ist nur in 18 von 426 Gemeinden angetreten. Mit vollständigen Ergebnissen ist erst am Montag zu rechnen. (rg)