Polizisten in Verviers:
Polizisten in Verviers: Belgien ist eine Islamisten-Hochburg Foto: dpa

Islamismus
 

Zwei Tote bei Anti-Terror-Razzia in Belgien

VERVIERS. Bei einem Anti-Terror-Einsatz der belgischen Sicherheitskräfte in Verviers sind zwei mutmaßliche Islamisten getötet worden. „Wir haben einen Durchsuchungsbefehl ausgeführt, und sie haben direkt das Feuer eröffnet“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die nun getöteten Islamisten und ein weiterer festgenommener Verdächtiger sollen Sprengstoffanschläge vorbereitet haben, heißt es weiter.

Es habe sich um „unmittelbar bevorstehende Attentate“ gehandelt. Als sie die Sondereinsatzkommandos der belgischen Polizei entdeckt hätten, hätten sie sofort das Feuer mit vollautomatischen Waffen auf die Beamten eröffnet. Die Razzia war Teil einer großangelegten Aktion gegen Islamisten, die aus Syrien zurückgekehrt sind. Insgesamt gab es zehn Einsätze, vor allem in Brüssel. Eine Verbindung zu den Attentaten von Paris schloß die Polizei vorerst aus.

Durchsuchungen auch in Berlin

Aus Angst vor Angriffen bleiben am Freitag alle jüdischen Schulen in Brüssel und Antwerpen geschlossen. Belgien gilt in Europa als eine Hochburg der Islamisten. Im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung gibt es in keinem Land mehr Islamisten, die nach Syrien ausgereist sind. Bis 2014 stieg ihre Zahl auf mehr als 600. Bereits im Mai vergangenen Jahres waren bei einem Anschlag eines Syrien-Heimkehrers auf ein jüdisches Museum in Brüssel vier Menschen ermordet worden.

Auch in Berlin kam es zu einem Großeinsatz der Polizei gegen Islamisten Etwa 250 Beamte durchsuchten elf Wohnungen in der Hauptstadt. Zwei türkische Staatsbürger wurden festgenommen. Hinweise auf konkrete Anschlagsplanungen gab es nach Angaben der Sicherheitsbehörden nicht. Die Männer stehen im Verdacht, Personen unterstützt zu haben, die sich islamistischen Terrorgruppen in Syrien anschließen wollten. (ho)

Polizisten in Verviers: Belgien ist eine Islamisten-Hochburg Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles