Fahne der Jungen Union
Fahne der Jungen Union: Aufruf mit Linksextremisten? Foto: dpa

Bremen
 

Kooperiert die Junge Union mit Linksextremisten?

BREMEN. Die von Gewerkschaften und Linksextremisten geplante Demonstration gegen den Parteitag der AfD in Bremen Ende Januar erhält offenbar unerwartete Unterstützung aus den Reihen der Jungen Union (JU). Der Landesvorsitzende der CDU-Nachwuchsorganisation in Bremen, Maximilian Neumeyer, kündigte auf Facebook die Teilnahme an der Kundgebung an.

Unklar ist bisher noch, ob die Junge Union auch offiziell dazu aufrufen wird. „Wir werden das auf einer der nächsten Sitzungen im Landesvorstand besprechen“, sagte ein Sprecher der JU-Bremen der JUNGEN FREIHEIT. Die Zusage des Landesvorsitzenden sei deswegen noch eine private Meinung Neumeyers. Dieser habe jedoch die Debatte über einen Aufruf der CDU-Jugend angestoßen.

Neben einem Gewerkschaftsbündnis wird die Demonstration gegen den AfD-Parteitag auch von mehreren linksextremen Gruppierungen getragen. Darunter befindet auch die vom Bremer Verfassungsschutz beobachtete „Basisgruppe Antifa“. Diese strebt nach eigenen Angaben die Einführung des Kommunismus an.

Aktualisierung (14.40 Uhr): Nach der JF-Berichterstattung ruderte der JU-Vorsitzende Neumeyer zurück. Er habe keine Zeit gehabt, sich den genauen Demonstrationsaufruf durchzulesen, schrieb er auf Facebook. „Der Landesvorstand hat sich bereits beraten und obwohl wir prinzipiell geneigt gewesen wären, ein derartiges Zeichen gegen Rassismus und Rechtspopulismus zu setzen, werden wir garantiert nicht an dieser Demo teilnehmen. Ich persönlich auch nicht.“ (ho)

Fahne der Jungen Union: Aufruf mit Linksextremisten? Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles