Antrag

FDP: Englisch soll Amtssprache in Düsseldorf werden

DÜSSELDORF. Englisch soll nach dem Willen der FDP im Düsseldorfer Stadtrat zweite Amtssprache in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt werden „Wir bringen einen Englisch-Antrag in den Rat ein“, sagte FDP-Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann nach Angaben der Bild-Zeitung.

Unterstützung kommt dabei von Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD). „In unserer globalisierten Welt ist Zweisprachigkeit gerade für eine Stadt wie Düsseldorf von großer Bedeutung.“ Konkret sollen künftig alle Formulare auf dem Ämtern auch in Englisch ausliegen. Zudem müsse bei den Dienstplänen darauf geachtet werden, daß auch immer englischsprachige Mitarbeiter anwesend seien. Hintergrund sind die steigenden Asylbewerberzahlen.

Wann der Antrag behandelt wird, ist noch unklar. Laut der Tagesordnung für die kommende Sitzung des Stadtrates am 5. März steht kein entsprechendes Vorhaben zur Debatte. SPD, Grüne und FDP verfügen in dem Stadtparlament über eine Mehrheit. Größte Fraktion ist allerdings die CDU. Der Union war ein entsprechender Vorschlag bisher nicht bekannt. Sie wollte sich deswegen noch nicht dazu äußern.

Im vergangenen Dezember hatte sich der FDP-Europaabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff dafür ausgesprochen, Englisch als zweite Amtssprache in Deutschland einzuführen. (ho)

Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD): Zustimmung aus dem Rat Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load