Torsten_Baetge

Terrorismus
 

Schünemann kündigt Aussteigerprogramm für Islamisten an

Torsten_Baetge
Uwe Schünemann: Das Aussteigerprogramm für Islamisten orientiert sich an den Exit-Programmen für Rechtsextremisten Foto: Torsten Bätge/wikipedia.de

HANNOVER. Der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat ein Austeigerprogramm für Islamisten angekündigt. Dazu wurde unter Leitung des Verfassungsschutzes eine Projektgruppe „Antiradikalisierung“ gebildet, an dem mehr als 30 Vertreter von Polizei, Justiz, Kommunen, Sozialministerium und Landespräventionsrat beteiligt sind.

Ziel sei es, Radikalisierungsprozesse so früh wie möglich zu erkennen und Wege zur Immunisierung junger Muslime gegen extremistische Einflüsse zu entwickeln, sagte der CDU-Politiker laut der Nachrichtenagentur dapd. Schünemann zufolge sollen gefährdete Personen deradikalisiert und aus extremistischen oder terroristischen Strukturen herausgelöst werden.

Nach Angaben des Verfassungsschutzes hatte sich die Projektgruppe bereits im September konstituiert und sechs Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen gebildet. Im Mai 2011 ist ein Präventions-Symposium mit muslimischen Organisationen geplant. (cs)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles