Bild_4

Dresden
 

Linken-Politiker Ramelow liefert sich Rangelei mit Polizisten

Foto21
Ramelow fordert linke Gegendemonstranten auf, nach „Nazis“ Ausschau zu halten Foto: JF

DRESDEN. Bei den Protesten gegen den „Trauermarsch“ der Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) am vergangenen Sonnabend ist es in Dresden zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Fraktionschef der Linkspartei im thüringischen Landtag, Bodo Ramelow, und der Polizei gekommen. Auf einem Video der JUNGEN FREIHEIT ist zu sehen, wie sich der mit einer roten Jacke bekleidete Linken-Politiker eine Rangelei mit mehreren Polizisten liefert.

Auslöser war die Ankunft zweier Busse mit Teilnehmern der JLO-Demonstration. Ramelow war mit einer größeren Gruppe linksextremer sogenannter „Autonomer“ zu den Bussen gelaufen, die aber von der Polizei geschützt wurden. Als die Einsatzkräfte die Linksextremisten abdrängen wollten, kam es zu den Handgreiflichkeiten zwischen Ramelow und den Polizisten.

Die Polizei Dresden wollte den Vorfall zum momentanen Zeitpunkt nicht kommentieren. Wie ein Sprecher auf Anfrage der JF sagte, sei man derzeit dabei, den Einsatz vom Wochenende auszuwerten. Es gebe eine Fülle von Ermittlungsverfahren. Zu Einzelheiten und Detaills könne man derzeit allerdings noch nichts sagen. (krk) 

> Bildstrecke von den Demonstrationen in Dresden

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles