AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne

 

Koch wirft Sarrazin „dumpfen Biologismus“ vor

1bfb7e3e15
Roland Koch (CDU) wirft Sarrazin „dumpfen Biologismus“ vor Foto: www.roland-koch.de/Gaby Gerster

FRANKFURT/MAIN. Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat Thilo Sarrazin „dumpfen Biologismus“ vorgeworfen. Dessen Standpunkt sei für „aufgeklärte Konservative“ nicht akzeptabel, sagte Koch der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Eine Analyse mit unerträglichen Folgerungen sei keine konservative Politik, kritisierte Koch. Obendrein sei die Analyse nicht einmal klug, sondern eher ein Beispiel „für die intellektuelle Ladehemmung, die in Deutschland meistens dafür sorgt, daß verquaster Unsinn herauskommt, wenn einer mal konservative Standpunkte offensiv vertreten möchte.“

Hätte Sarrazin die letzten drei Kapitel seines Buches nicht geschrieben, hätte er nach Ansicht des früheren Ministerpräsidenten eine interessante wissenschaftliche Analyse vorgelegt. So aber sei das Buch „dumpfer Biologismus“, vor dem ihm graue. „Das ist aus meiner Sicht jenseits des Verständnisses von Menschenwürde, das gerade Konservative haben“, mahnte Koch. (krk)

> Dossier zum Fall Sarrazin

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles