Arbeiter_beim_Spargelstechen_Pixelio_Rainer_Sturm

Einwanderung
 

Europäische Union plant Öffnung des Arbeitsmarktes

Arbeiter_beim_Spargelstechen_Pixelio_Rainer_Sturm
Arbeiter beim Spargelstechen: Anspruch auf Rente und Sozialhilfe? Foto: Pixelio/ Rainer Sturm

BRÜSSEL. Einwanderer aus außereuropäischen Ländern soll künftig die Einreise und der Aufenthalt in Staaten der Europäischen Union (EU) wesentlich erleichtert werden. Dies kündigte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström am Mittwoch in Brüssel an.

Beispielsweise sollen Facharbeiter innerhalb eines Monats eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten, nach einem weiteren Monat soll dies auch für ihre Familienangehörigen gelten. Der bisher erforderliche Nachweis eines Bedarfs am Arbeitsmarkt soll entfallen.

Saisonarbeiter gleichstellen

Ein weitreichender Vorschlag der Kommission sieht außerdem die rechtliche Stärkung von Saisonarbeitern in der Landwirtschaft und im Hotelgewerbe vor. Bisher illegal Beschäftigte sollen nach dem Willen der EU mit einheimischen Arbeitnehmern weitgehend gleichgestellt werden, wozu auch Ansprüche auf Sozialleistungen und Rente gehören.

Umgekehrt soll europäischen Landwirten und Hoteliers die Anforderung von Arbeitskräften außerhalb Europas schnell und unbürokratisch erleichtert werden. Das Europaparlament und die EU-Staaten müssen Malmströms Vorschlägen noch zustimmen. (FA)

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles