Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Über 14.000 Kosovoflüchtlinge in Deutschland sind ausreisepflichtig

Kosova
Wappen der Republik Kosovo: Da die Bundesregierung den Staat anerkannt hat, sollen die Flüchtlinge nun in ihre Heimat zurückkehren Foto: Wikipedia

BERLIN. In Deutschland waren bis Mitte des Jahrs über 14.000 Einwanderer aus dem Kosovo ausreisepflichtig, darunter 9.842 Roma, 2.408 Kosovo-Albaner und 1.755 Ashkali.

Die Bundesregierung bestätigte auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion, daß sie mit der Republik Kosovo über ein entsprechendes Abkommen zur Rückkehr der Kosovo-Flüchtlinge verhandle. Die Besprechungen hierfür seien bereits abgeschlossen, jedoch müsse das Abkommen erst noch unterzeichnet werden, bevor es in Kraft treten könne.

Höchstens 2.500 Anträge auf Rückübernahme pro Jahr

In der Vereinbarung sichert Deutschland der kosovarischen Regierung zu, vorerst nicht mehr als 2.500 Ersuchen auf Rückübernahme der Flüchtlinge pro Jahr zu stellen und sich auch nicht ausschließlich auf Angehörige einer Ethnie, zum Beispiel Roma, zu konzentrieren.

Derzeit leben in Deutschland 55.320 kosovarische Staatsangehörige, die meisten davon in Nordrhein-Westfalen (20.768) und Baden-Württemberg (12.199). (krk)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles