AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Unbekannte greifen Wohnungen von DVU-Kandidaten an

Faust
Spitzenkandidat der Hamburger DVU Matthias Faust. Foto: DVU

HAMBURG. In Hamburg sind in der Nacht zum Montag die Wohnungen mehrerer DVU-Kandidaten angegriffen worden. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Hamburg gegenüber der JUNGEN FREIHEIT.

Die Täter hätten unter anderem die Fassaden zweier Häuser mit Farbe beschmiert. An zwei weiteren Objekten seien mittels einer Schablone Parolen angebracht worden, die darauf hinwiesen, daß dort DVU-Kandidaten wohnten. Darüber hinaus sei bei einer Wohnung ein Fenster mit Steinen eingeworfen worden. Die Polizei geht von einem politischen Hintergrund aus und vermutet die Täter in der linksextremen Szene.

Der Spitzenkandidat der DVU in Hamburg, Matthias Faust, sagte gegenüber der JF, daß unter den Betroffenen auch der DVU-Landesvorsitzende Günther Schlemmer sowie sein Stellvertreter Oswald Dannenberg seien. Er sieht die Tat als Reaktion auf die Wahlveranstaltung der DVU im Congress Centrum Hamburg tags zuvor.

Bürgerschaftswahl am Sonntag

Diese hatte trotz massiver Proteste stattfinden können. Eine großangelegte Gegenveranstaltung war maßgeblich vom Hamburger DKP-Landeschef Olaf Harms organisiert worden. Faust forderte die Vertreter aller Parteien und insbesondere Harms auf, die Anschläge zu verurteilen.

Am Sonntag finden in Hamburg die Wahlen zur Bürgerschaft und zu den Bezirksversammlungen statt.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles