Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Kreuztaler Friedrich-Flick-Gymnasium wird umbenannt

ffg
Das Friedrich-Flick-Gymnasium soll künftig Städtisches Gymnasium heißen Foto: Freidrich-Flick-Gymnsaium

KREUZTAL. Das nach dem als Kriegsverbrecher verurteilten Industriellen Friedrich Flick benannte Gymnasium im westfälischen Kreuztal wird umbenannt.

Das beschloß gestern der Kreuztaler Stadtrat in geheimer Abstimmung mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit. Die Schule, die künftig „Städtisches Gymnasium Kreuztal“ heißen soll, war vor knapp 40 Jahren nach dem aus Kreuztal stammenden Industriellen benannt worden.

CDU-Bürgermeister erleichtert über Ergebnis

Eine Bürgerinitiative ehemaliger Schüler des Gymnasiums hatte eine Kampagne zur Umbenennung der Schule gestartet. Ihrer Ansicht nach könne der wegen Zwangsarbeit in den Nürnberger Prozessen als Kriegsverbrecher verurteilte Flick kein geeigneter Namensgeber und Vorbild für das Gymnasium sein.

Der Kreuztaler Bürgermeister, Rudolf Biermann (CDU), bedankte sich laut Siegener-Zeitung für das Ergebnis. „Ein solches Resultat hatte ich mir erträumt!“ Denn gerade durch „seine Partei“ sei ein Riß in dieser unbequemen Frage gegangen. Gegner der Umbenennung fürchten nun, daß die Flick-Stiftung die Schule künftig nicht mehr finanziell unterstützen wird.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles