Anti-Islamisierungskongreß: Video dokumentiert Übergriffe

s05_Koeln1
Gegendemonstranten greifen einen Teilnehmer des Anti-Islamisierungskongresses an Foto: JF

BERLIN. Ein jetzt veröffentlichtes Video dokumentiert die Übergriffe von Gegendemonstranten auf Teilnehmer des Anti-Islamisierungskongresses in Köln.

Der Film zeigt, wie aggressiv und gewalttätig die Gegendemonstranten in Köln Besucher des Anti-Islamisierungkongresses angegriffen haben, wenn diese versuchten, auf den von Gegendemonstranten blockierten Heumarkt zu gelangen. Dabei wird deutlich, daß die Gewalt gegen die Teilnehmer offenbar nicht in erster Linie von sogenannten „Linksautonomen“ ausgegangen ist, sondern offenbar auch von ganz gewöhnlichen Gegendemonstranten.


 

 
Erst gestern hatte sich der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) gegen Vorwürfe gewehrt, er habe sich lobend über linksextremistische Gewalttäter geäußert, die sich am Rande des Kongresses Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert hatten.

Unterdessen dankte die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, den Kölnern für ihren Einsatz. „Rund 150.000 Kölner haben etwas Einmaliges durchgeführt und nicht nur Gesicht gezeigt, sondern auch gehandelt“, sagte Knobloch laut Kölner Stadt-Anzeiger gestern auf einer Veranstaltung im Kölner Rathaus.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles