Demo-Verbot: Brüssler Bürgermeister Thielemans erhält Antifa-Preis

Thielemans_
Bürgermeister von Brüssel: Freddy Thielmans. Quelle: Stadt Brüssel

BRÜSSEL. Der sozialistische Bürgermeister von Brüssel, Freddy Thielemans, hat für das Verbot einer islamkritischen Demonstration einen Preis der Antifaschistischen Front (AFF) verliehen bekommen.

Das Verbot der für den 11. September angemeldeten Demonstration gegen die Islamisierung Europas in Brüssel hatte zu starken Protesten geführt, da vermutet wurde, daß nicht die von Thieleman angeführten Sicherheitsrisiken ausschlaggebend waren, sondern eher seine persönlichen politischen Ansichten. Die Demonstration war von rechten Politikern aus ganz Europa angemeldet worden.

Zudem ist Thielemans für seine anti-christliche Einstellungen bekannt. So soll er 2005 während eines offiziellen Abendessens in Brüssel bei der Nachricht vom Tod Johannes Paul II. Champagner geordert haben.

Die Antifaschistische Front verleiht den Preis alle zwei Jahre an Politiker, die sich im „Kampf gegen die Unmenschlichkeit“ besonders hervorgetan haben.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles