Anzeige
Anzeige

Proteste nach Urteilsentwurf des Supreme Courts: US-Regierung prangert Gewalt gegen Abtreibungsgegner an

Proteste nach Urteilsentwurf des Supreme Courts: US-Regierung prangert Gewalt gegen Abtreibungsgegner an

Proteste nach Urteilsentwurf des Supreme Courts: US-Regierung prangert Gewalt gegen Abtreibungsgegner an

Abtreibungsgegner protestieren vor dem Supreme Court: Auf dem Schild werden die Richter angeprangert, die das bestehende Abtreibungsrecht wohl kippen wollen
Abtreibungsgegner protestieren vor dem Supreme Court: Auf dem Schild werden die Richter angeprangert, die das bestehende Abtreibungsrecht wohl kippen wollen
Abtreibungsbefürworter protestieren vor dem Supreme Court: Auf dem Schild werden die Richter angeprangert, die das bestehende Abtreibungsrecht wohl kippen wollen Foto: picture alliance / Jacquelyn Martin / ASSOCIATED PRESS
Proteste nach Urteilsentwurf des Supreme Courts
 

US-Regierung prangert Gewalt gegen Abtreibungsgegner an

WASHINGTON. Die US-Regierung hat Gewalt gegen Abtreibungsgegner verurteilt. US-Präsident Joe Biden schätze das verfassungsmäßige Recht auf Protest, solcher dürfe aber niemals in Gewalttaten, Drohungen oder Vandalismus münden, schrieb die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, am Mittwoch auf Twitter.


Richter erfüllten eine wichtige Funktion in der Gesellschaft. Sie müßten ihrer Aufgabe nachgehen können, ohne um ihre Sicherheit fürchten zu müssen, betonte Psaki.

Anlaß für die Kritik sind landesweite Übergriffe auf Abtreibungsgegner sowie Protestaktionen vor den Privathäusern von Brett Kavanaugh und John Roberts, zwei Richtern des Supreme Courts. Auf Videos ist zu sehen, wie eine Schar Menschen Schilder in die Höhe hält und Parolen skandiert.

Abtreibungsbefürworter stecken Haus in Brand

Eine weitere Attacken richtete sich gegen den gemeinnützigen Verein „Wisconsin Family Action“, der sich gegen Abtreibungen ausspricht. Unbekannte hatte am Wochenende dessen Hauptsitz in Madison in Brand gesteckt und den Schriftzug „Wenn Abtreibungen nicht sicher sind, dann seid ihr es auch nicht“ hinterlassen.

Grund für die Angriffe ist ein Urteilsentwurf des Obersten Gerichthofs in Washington zum Abtreibungsrecht in den USA, der vergangene Woche an die Öffentlichkeit gelangt war. Daraus geht hervor, daß die Mehrheit der Richter offenbar das Grundsatzurteil von 1973 kippen will, das entsprechende Eingriffe grundsätzlich erlaubt. (zit)

Abtreibungsbefürworter protestieren vor dem Supreme Court: Auf dem Schild werden die Richter angeprangert, die das bestehende Abtreibungsrecht wohl kippen wollen Foto: picture alliance / Jacquelyn Martin / ASSOCIATED PRESS
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag