Anzeige
Anzeige

Druck aus Brüssel: Polen beschließt Auflösung der Disziplinarkammer

Druck aus Brüssel: Polen beschließt Auflösung der Disziplinarkammer

Druck aus Brüssel: Polen beschließt Auflösung der Disziplinarkammer

Polens Präsident Andrzej Duda: Die Disziplinarkammer soll durch ein neues Gremium ersetzt werden
Polens Präsident Andrzej Duda: Die Disziplinarkammer soll durch ein neues Gremium ersetzt werden
Polens Präsident Andrzej Duda: Die Disziplinarkammer soll durch ein neues Gremium ersetzt werden Foto: picture alliance / EPA | SERGEY DOLZHENKO
Druck aus Brüssel
 

Polen beschließt Auflösung der Disziplinarkammer

WARSCHAU. Das polnische Parlament hat die Abschaffung der Disziplinarkammer am Obersten Gerichtshof des Landes beschlossen. Sie soll durch ein neues Gremium ersetzt werden, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. Der Senat muß den von Polens Präsident Andrzej Duda eingebrachten Gesetzentwurf noch absegnen.

Die Disziplinarkammer war Teil der von der EU beanstandeten polnischen Justizreform. Das Gremium konnte Richter mit Geldstrafen, Herabstufung oder Entlassung zu sanktionieren, wenn sie die Entscheidungskompetenz oder Legalität eines anderen Richters, einer Kammer oder eines Gerichts in Frage stellten. Brüssel kritisierte in der Vergangenheit immer wieder, das Gesetz ermögliche eine politische Kontrolle über Gerichtsentscheidungen.

Polen muß Zwangsgeld zahlen

Die EU-Kommission hatte Polen überdies angewiesen, die Disziplinarkammer aufzulösen. Als das Land der Anordnung nicht nachkam, verurteilte der Europäische Gerichtshof es zur Zahlung eines Zwangsgeldes in Höhe von einer Million Euro pro Tag. Im vergangenen Dezember leitete die Kommission überdies ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Warschau in der Sache ein. Zudem blockiert Brüssel die Corona-Hilfen für das Land.

Neben Polen wirft die EU-Kommission auch Ungarn einen Verstoß gegen rechtsstaatliche Prinzipien vor. Im April leitete sie ein Rechtsstaatsverfahren gegen das Land ein, weil angeblich unklar sei, wie die Budapester Regierung EU-Gelder einsetze. (zit)

Polens Präsident Andrzej Duda: Die Disziplinarkammer soll durch ein neues Gremium ersetzt werden Foto: picture alliance / EPA | SERGEY DOLZHENKO
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles