Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!
London Bridge
Die London Bridge nach der Terror-Attacke Foto: picture alliance/ZUMA Press

Terrorattacke
 

Tote bei Anschlag in London

LONDON. Bei einem Terroranschlag in London sind am Samstag abend mehrere Menschen getötet worden. Kurz nach 22 Uhr Ortszeit fuhren drei Männer mit einem Lieferwagen in eine Gruppe von Passanten auf der London Bridge und töteten dabei sieben Menschen, berichtet BBC.

Anschließend seien drei Angreifer aus dem Fahrzeug gesprungen und nach Süden Richtung Borough Market gelaufen. Dort stachen sie den Angaben zufolge in einem Restaurant auf eine Kellnerin und einen Mann ein. Die Polizei erschoß die drei Männer. Die Täter hatten Sprengstoffgürtel-Attrappen umgeschnallt.

Mindestens 48 Menschen wurden bei den Vorfällen verletzt, heißt es in dem Bericht. Darunter befände sich auch ein Polizist, dem ein Angreifer ins Gesicht gestochen haben soll. Dutzende weitere Menschen seien zudem vor Ort mit leichteren Verletzungen behandelt worden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Premierministerin Theresa May bezeichnete die Attacken in der Nacht noch als „mögliche Terrortat“ und berief eine Sitzung des zuständigen Sicherheitskabinetts ein. May verurteilte die Vorfälle als „grauenvoll“. Londons Bürgermeister Sadiq Kahn sprach von einer „vorsätzlichen und feigen Attacke“.

Erst vor weniger als zwei Wochen waren bei einem Selbstmordattentat in Manchester 23 Menschen, darunter der Angreifer, getötet worden. Ende März war ein Mann auf der Westminster Bridge im Londoner Regierungsviertel mit einem Auto in eine Menschenmenge gerast und tötete dabei vier Menschen. Anschließend erstach er einen Polizisten. Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen. (ls/krk)

Die London Bridge nach der Terror-Attacke Foto: picture alliance/ZUMA Press
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles