Markus Krall Freiheit oder Untergang
Demonstranten in Paris
Demonstranten in Paris: „Weder Marine, noch Macron, weder Vaterland, noch Wirtschaftsboß“ Foto: dpa

Französische Präsidentschaftswahl
 

Linke demonstrieren gegen Macron und Le Pen

PARIS. In Paris hat es am Donnerstag Zusammenstöße zwischen linken Demonstranten und der Polizei gegeben. Rund eintausend Jugendliche demonstrierten gegen die beiden Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron und Marine Le Pen. Sie skandierten unter anderem „Weder Marine, noch Macron, weder Vaterland, noch Wirtschaftsboß“, berichtet die französische Ausgabe des Nachrichtenportals The Local.

Die Randalierer demolierten Schaufenster, warfen Flaschen auf die Polizei und zündeten Mülleimer an. Die Sicherheitskräfte gegen mit Tränengas gegen die Demonstranten vor. Schüler hatten zuvor Schuleingänge verbarrikadiert. Zu den Protesten aufgerufen hatten selbsternannte antifaschistische und antikapitalistische Gruppen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Macron und Le Pen waren nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am Sonntag als Sieger hervorgegangen und treten am 7. Mai in der Stichwahl gegeneinander an. (ls)

Demonstranten in Paris: „Weder Marine, noch Macron, weder Vaterland, noch Wirtschaftsboß“ Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles