Predigt

Wiener Erzbischof: Moslems wünschen sich Eroberung Europas

WIEN. Der Erzbischof von Wien, Christoph Schönborn, hat Europa davor gewarnt, sein christliches Erbe zu verspielen. „Wird es jetzt einen dritten islamischen Versuch der Eroberung Europas geben? Viele Muslime denken das und wünschen sich das, und sie sagen, dieses Europa ist am Ende“, sagte der Kardinal am Sonntag im Wiener Stephansdom „Mariä Namen“. Das kirchliche Fest war anläßlich der Befreiung Wiens von den Osmanen am 12. September 1683 eingeführt worden.

„Gott hab’ Erbarmen mit Europa und mit deinem Volk, das in Gefahr ist, das christliche Erbe zu verspielen“, sagte Schönborn laut Erzdiözese Wien. Bereits jetzt könne man diesen Verlust spüren, „nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem menschlich und religiös“.

Am 12. September jährte sich zum 333. Mal der Sieg der Truppen des Heiligen Römischen Reiches über die Osmanen in der Schlacht am Kahlenberg. Ein deutsch-polnisches Heer unter dem Kommando des polnischen Königs Johann III. Sobieski hatte der osmanischen Armee eine ihrer größten Niederlagen ihrer Geschichte beigebracht. (ls)

Christoph Schönborn: Euroopa verspielt sein christliches Erbe Foto: picture alliance

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load