Anzeige
Anzeige

Amerikanische Geheimdienste: USA warnen vor IS-Terroristen unter Asylbewerbern

Amerikanische Geheimdienste: USA warnen vor IS-Terroristen unter Asylbewerbern

Amerikanische Geheimdienste: USA warnen vor IS-Terroristen unter Asylbewerbern

Asylbewerber
Asylbewerber
Asylbewerber fordern den Einlaß nach Europa: Der IS fordert seine Kämpfer auf, sich unter Flüchtlinge zu mischen Foto: picture alliance / AA
Amerikanische Geheimdienste
 

USA warnen vor IS-Terroristen unter Asylbewerbern

Der Islamische Staat hat seine Kämpfer angewiesen, sich gezielt unter Asylbewerbermassen Richtung Europa zu mischen. Das berichtet der Koordinator der amerikanischen Nachrichtengeheimdienste in einer Anhörung vor dem Senat.
Anzeige


WASHINGTON. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat ihre Kämpfer angewiesen, sich unter die Asylbewerbermassen Richtung Europa zu mischen. Das berichtet der Koordinator der amerikanischen Nachrichtengeheimdienste, James Clapper, in einer Anhörung vor dem Senat, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet. Demnach nutze die Organisation gezielt den Flüchtlingsstrom aus.

Der IS sei mittlerweile „ziemlich geschickt“ in der Herstellung falscher Pässe, mit denen er seine Kämpfer ausstatte, warnte der Geheimdienstmann. Clapper zeigte sich besorgt über die „wachsende Fähigkeit, Anschläge gegen eine große Reihe von Zielen rund um die Welt auszuführen und zu inspirieren“.

Neben Syrien und dem Irak schlage die Terrororganisation auch in anderen Ländern Wurzeln, vor allem in Libyen. Der IS sei derzeit „die vordringliche Terrorbedrohung“. Bereits vergangenen November warnte der australische Terrorismusexperte und Pentagon-Berater davor, der IS wolle in Europa eine Untergrundarmee aufbauen. (FA)

Asylbewerber fordern den Einlaß nach Europa: Der IS fordert seine Kämpfer auf, sich unter Flüchtlinge zu mischen Foto: picture alliance / AA
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen