Anzeige
Anzeige

Anschlag im Januar mit deutschen Opfern: Türkei läßt Terrorverdächtige frei

Anschlag im Januar mit deutschen Opfern: Türkei läßt Terrorverdächtige frei

Anschlag im Januar mit deutschen Opfern: Türkei läßt Terrorverdächtige frei

Sultan Ahmed Platz
Sultan Ahmed Platz
Sicherheitskräfte am Tatort, dem Sultan Ahmed Platz Foto: picture alliance / AA
Anschlag im Januar mit deutschen Opfern
 

Türkei läßt Terrorverdächtige frei

Knapp acht Monate nach dem Selbstmordanschlag in Istanbul, bei dem zwölf Deutsche getötet wurden, ist fast die Hälfte der Verdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Ein türkisches Strafgericht setzte am zweiten Verhandlungstag sechs der 13 mutmaßlichen Verantwortlichen unter Auflagen auf freien Fuß.
Anzeige


ISTANBUL. Knapp acht Monate nach dem Selbstmordanschlag in Istanbul, bei dem zwölf Deutsche getötet wurden, ist fast die Hälfte der Verdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Ein türkisches Strafgericht setzte am zweiten Verhandlungstag sechs der 13 mutmaßlichen Verantwortlichen unter Auflagen und bei Verhängung eines Ausreiseverbotes auf freien Fuß. Begründung war unter anderem die bisherige lange Untersuchungshaft.

Die regierungskritische Zeitung Birgün nannte die Entlassung der sechs Verdächtigen eine „Skandal-Entscheidung“. Der Prozess soll am 1. Dezember fortgesetzt werden. (gb)

Sicherheitskräfte am Tatort, dem Sultan Ahmed Platz Foto: picture alliance / AA
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen