Polizei am Praterstern
Polizei am Praterstern Foto: picture alliance / ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com
Problembezirk

Afghanen sollen sich zu Vergewaltigung verabredet haben

WIEN. Nach einer brutalen Vergewaltigung am Wiener Praterstern sind drei Asylbewerber in Untersuchungshaft überstellt worden. Es „leugnet keiner, dort gewesen zu sein“, zitierte die Kronen-Zeitung Ermittlerkreise. Das Straflandesgericht hat am Montag den Verdacht geäußert, die Afghanen hätten sich zu dem Übergriff verabredet.

In der Nacht auf Freitag sollen die drei Afghanen im Alter von 16 und 17 Jahren eine türkischstämmige Studentin in einer Toilette am Bahnhof Praterstern vergewaltigt und zusammengeschlagen haben. „Anschließend flüchtete das Trio. Passanten verständigten die Polizei“, teilte die Behörde mit. Nach einer Großfahndung mit rund 100 Polizisten konnten alle drei Verdächtigen binnen einer Stunde festgenommen werden.

Alkoholeinfluß als Entschuldigung

Zwei Afghanen relativierten ihre zuvor bei der Polizei getätigte Aussage vor der Haftrichterin, indem sie angaben, unter Alkoholeinfluß gestanden zu haben, der hauptsächlich für das mutmaßliche Verbrechen ausschlaggebend gewesen sei. Der dritte mutmaßliche Täter war weiterhin zu keiner Aussage bereit.

Die Caritas teilte unterdessen mit, daß sich die Jugendlichen unter Aufsichtspflicht befinden. Einer der 16 Jahre alten Asylbewerber hatte allerdings über seinen Aufenthaltsort gelogen und eine falsche Kontaktperson angegeben. Dies stellte ein Betreuer der kirchlichen Hilfsorganisation am Freitag nach der Tat fest.

Rund um den Praterstern haben sich laut dem Blatt in den vergangenen Monaten mehrere Sex-Übergriffe zugetragen. Mitte Januar war eine 18 Jahre alte Burgenländerin von einem afghanischen Asylbewerber vergewaltigt worden. Ein 22 Jahre alter Mazedonier wurde Anfang Februar verhaftet, nachdem er mindestens zehn Frauen aufgelauert haben soll. Vor rund einem Monat versuchte ein 16 Jahre alter Asylbewerber zwei jungen Frauen zu vergewaltigen. Der Versuch mißlang, der Libyer wurde festgenommen. (ls)

Polizei am Praterstern Foto: picture alliance / ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag