Moslems demonstrieren vor dem Gericht
Moslems demonstrieren vor dem Gericht: Skandalurteil des Gerichtshofes Foro: dpa

Urteil
 

Malaysia: Christen dürfen nicht „Allah“ sagen

KUALA LUMPUR. Seit Jahrhunderten nutzen Christen in Malaysia das arabische Wort „Allah“ für Gott. Der oberste Gerichtshof des Landes hat dies nun mit vier zu drei Stimmen verboten. Künftig darf das Wort nur noch von Moslems genutzt werden.

Hintergrund war eine Klage einer katholischen Zeitung, der mehrere Gerichte seit 2007 untersagt hatten, vom christlichen Gott als „Allah“ zu schreiben. Die Behörden des mehrheitlich islamischen Landes hatten angeführt, die Verwendung des Wortes durch Christen könne Moslems irritieren und dazu verführen, ihren Glauben aufzugeben.

Die christliche Zeitung Herald zeigte sich enttäuscht. „Das Gericht verletzt die elementarsten Rechte der Minderheiten.“ Die Religionsfreiheit werde immer weiter eingeschränkt. Vor dem Gerichtssaal feierten Moslems das Urteil, berichtet Spiegel-Online. (ho)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cf.datawrapper.de zu laden.

Inhalt laden

Moslems demonstrieren vor dem Gericht: Skandalurteil des Gerichtshofes Foro: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles