Anzeige
Anzeige

Verbotskultur: Vegetariertag für norwegische Soldaten

Verbotskultur: Vegetariertag für norwegische Soldaten

Verbotskultur: Vegetariertag für norwegische Soldaten

start_02
start_02
Verbotskultur
 

Vegetariertag für norwegische Soldaten

start_02
Norwegische Soldatinnen im Wintereinsatz Foto: Flickr: Norwegische Armee/Kringvern mit CC2.Lizenz https://tinyurl.com/24xvum

OSLO. Die norwegische Regierung führt einen sogenannten Veggie Day für die Streitkräfte des Landes ein. Am Montag sollen Soldaten künftig auf Fleisch verzichten müssen. Begründet wird die Maßnahme mit dem Umweltschutz.

Der „Meatless Monday“ (fleischloser Montag) wird bereits in mehreren Kasernen praktiziert. Durch das Verbot sollten jedes Jahr 150 Tonnen Fleisch eingespart werden, sagte der Sprecher des Generalstabs, Eystein Kvarving. Medienberichten zufolge soll der Schritt dazu dienen, die „ökologisch unfreundliche Ernährung“ einzudämmen.

Die norwegische Armee besteht aus 18.000 Soldaten. Das Land hat die Wehrpflicht, aber nur für Männer. Norwegen wird von einer Mitte-Rechts-Regierung aus Konservativen und Freiheitspartei regiert. (rg)

Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles