Islamisierung
 

Belgische Justizministerin rügt Saudi-Arabien

BRÜSSEL. Die belgische Justizministerin Annemie Turtelboom hat Saudi-Arabien vorgeworfen, Moslems in Belgien zu radikalisieren. Das streng islamische Land unterhalte rund ein Dutzend Schulen im Land, welche die radikale Strömung des Islams verbreiten würden, warf die Politikerin dem ölreichen Staat vor. Diese Schulen seien ein gravierendes Problem im Kampf gegen den islamischen Extremismus.

Darüber hinaus versuche Saudi-Arabien durch seine finanzielle Unterstützung junge Menschen auch für die von ihm finanzierten Universitäten zu gewinnen. In Deutschland existiert eine von Saudi-Arabien finanzierte Schule in Bonn. Eine weitere Schule in Berlin befindet sich derzeit noch in der Gründung. (FA)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles