Bild_1_13

Meinungsfreiheit
 

Moslems greifen Mohammed-Karikaturisten Vilks an

Bild_1_17
Sicherheitskräfte drängen die muslimischen Angreifer zurück Foto: JF

STOCKHOLM. Der schwedische Mohammed-Karikaturist Lars Vilks ist während eines Vortrages an der Universität von Uppsala von mehreren Moslems angegriffen worden. Einer der Angreifer schlug Vilks dabei ins Gesicht, worauf der Karikaturist seine Brille verlor. Mehrere sichtlich aufgebrachte Moslems drohten mit ihren Fäusten und riefen „Allah ist groß“.

Den Sicherheitskräften gelang es nur mit Mühe, die Situation in dem Hörsaal unter Kontrolle zu bringen und Vilks zu schützen. Sie mußten mehrfach Pfefferspray einsetzen und mit Schlagstöcken drohen.

Video zeigt nackte Männer mit Mohammed-Masken

Auslöser der Attacke war ein Film, den Vilks während seines Vortrags gezeigt hatte, in dem zwei nackte Männer mit Mohammed-Masken beim Sex zu sehen waren.

Der Karikaturist hatte 2007 eine Zeichnung veröffentlicht, die den Propheten Mohammed als Hund zeigte. Daraufhin setzten Islamisten ein Kopfgeld auf ihn aus.

Erst im Januar hatte ein somalischer Islamist versucht, den dänischen Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard in dessen Haus mit einer Axt zu ermorden. (krk)

> Video des Angriffs

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles