Anzeige
Anzeige

„Solidarität mit Lützerath“: Klima-Terror in Berlin: 25 Lieferwagen abgefackelt

„Solidarität mit Lützerath“: Klima-Terror in Berlin: 25 Lieferwagen abgefackelt

„Solidarität mit Lützerath“: Klima-Terror in Berlin: 25 Lieferwagen abgefackelt

Im Namen des Klimas: Linksradikale verüben in Berlin einen verheerenden Brandanschlag.
Im Namen des Klimas: Linksradikale verüben in Berlin einen verheerenden Brandanschlag.
Im Namen des Klimas: Linksradikale verüben in Berlin einen verheerenden Brandanschlag. Symbolfoto: picture alliance / | –
„Solidarität mit Lützerath“
 

Klima-Terror in Berlin: 25 Lieferwagen abgefackelt

Die Polizei behauptete zunächst, der verheerende Anschlag auf 25 „Amazon“-Transporter in Berlin sei nicht politisch motiviert. Doch jetzt bekennen sich Linksextremisten aus der Klima-Szene dazu.
Anzeige


BERLIN. Zu dem Brandanschlag auf 25 Lieferfahrzeuge des Internetkonzerns „Amazon“ haben sich linksextreme „Klimaschützer“ bekannt. Die Polizei hatte die Tat von Montag früh zunächst als nicht politisch motiviert bezeichnet. Doch nun ist im Internet ein Bekennerschreiben aufgetaucht.

Die Verfasser schrieben vom Kampf gegen die „Plünderung des Planeten“ und einem „Feuer der Solidarität“ mit den Besetzern des Braunkohledorfes Lützerath. Die Fahrzeuge des Online-Riesen habe man „mittels Brandsätzen aus dem Verkehr gezogen“. Daraufhin übernahm der Polizeiliche Staatsschutz beim LKA nun doch die Ermittlungen.

Klima-Terroristen werfen Schaufenster ein

In der Nacht zu Montag waren gegen 3.40 Uhr 25 Transporter durch das Feuer zerstört oder beschädigt worden. Die Autos standen auf einem Firmen-Parkplatz in einem Gewerbegebiet in der Germaniastraße an der Stadtautobahn in Berlin-Tempelhof. Wegen der starken Rauchentwicklung mußte die Autobahn sogar für kurze Zeit gesperrt werden.

Aus Solidarität mit den Besetzern von Lützerath war es bereits vergangene Woche in Berlin zu Ausschreitungen gekommen. 200 Linksradikale hatten im Stadtzentrum Schaufensterscheiben eingeworfen, mit Farbe besprüht, eine Polizeiwache und ein Parteibüro angegriffen. (fh)

Im Namen des Klimas: Linksradikale verüben in Berlin einen verheerenden Brandanschlag. Symbolfoto: picture alliance / | –
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen