Fehlende Solidarität

Helmut Matthies kommentiert auf der Meinungsseite ein Urteil des Landgerichts Köln. Das Gericht hatte zwei Kirchenmitarbeitern untersagt, den Journalisten Gerhard Löwenthal in ihrem Buch „Projekthandbuch Gewalt und Rassismus“ weiterhin als Rechtsextremisten zu bezeichnen. Die Evangelische Kirche fordere Solidarität und Gerechtigkeit in aller Welt, doch im eigenen Haus gelten diese Begriffe nichts, beklagt Matthies den Umstand, daß sich die EKD nicht bei Löwenthal entschuldigt habe. Den seiner Ansicht nach in Deutschland verbreiteten Atheismus beklagt der Soziologe Wiegand Siebel im Interview mit der JF. Er sieht im Schwinden göttlicher und naturrechtlicher Normen eine Gefahr für die Demokratie: Es drohten Demoralisierung und Anarchie, so Siebel. Auf der Seite Zeitgeist und Lebensart steht der Europachef der Naturgesetz-Partei, Reinhard Borowitz, Rede und Antwort. Sein alternativer Polikentwurf: Die Partei will mit Hilfe von 7.000 yogischen Fliegern Streß und Verspannungen im kollektiven Bewußtsein der Gesellschaft lösen. Marcus Schmidt

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles