Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Reinhard Günzel, General a. D.

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? In Griechenland – 500 vor Christus. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Ohne Not lasse ich nichts stehen oder liegen. Was bedeutet Heimat für Sie? „Endlich wieder zu Hause“ nach längerem Auslandsaufenthalt. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Meine Familie und mir selbst treu zu bleiben. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Liebe. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Goethes „Faust“. Welche Musik mögen Sie? Bach, Beethoven, Mozart. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Der „Urknall“. Was möchten Sie verändern? Da alles im großen Plan der Schöpfung seinen Sinn hat: nichts außer: meinen Aufschlag beim Tennis. Woran glauben Sie? Daß alles, so wie es ist, gut ist – trotz allem. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Aufrichtigkeit und Toleranz. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Übergang. General a. D. Reinhard Günzel, 56, war Brigadegeneral und kommandierte seit November 200 das Kommando Spezialkräfte (KSK). Nach einem Brief an den CDU-Abgeordneten Martin Hohmann wurde er am 4. November 2003 von Bundesverteidigungsminister Peter Struck ohne Anhörung entlassen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles