AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Thomas Emmrich, Sportler

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Bei meinem Sohn auf seinen Tennisturnieren. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für ein großes Geschäft. Was bedeutet Heimat für Sie? Wohlfühlen, Freunde. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Gesundheit und geschäftlicher Erfolg. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Ehrlichkeit, Ehrgeiz und Sportlichkeit. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Ich lese kaum Bücher. Alberto Moravia: „Die Römerin“. Welche Musik mögen Sie? Moderne und klassische. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Beendigung des Zweiten Weltkrieges. Was möchten Sie verändern? Geht zwar nicht, aber das Einkommen und Verantwortung bei Politikern. Woran glauben Sie? An die Zukunft. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Kampfgeist, Fairneß, Ausdauer. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Keine, wenn man tot ist, dann ist es so. Dennoch: schreckliche Vorstellung, man darf nicht daran denken. Thomas Emmrich , 50, ist 48facher DDR-Meister im Tennis. Er wurde nie zu internationalen Turnieren zugelassen, da Tennis keine olympische Sportart war. Emmrich blieb ungeschlagen und betreut heute ein Tennis-Jugendprojekt in Magdeburg.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles