Michael Hesemann, Schriftsteller, Historiker

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? In Rom, meiner Lieblingsstadt – nirgendwo auf der Welt gibt es eine so perfekte Mischung von Geschichte, Kultur, Spiritualität und Lebensart. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für die Frau, die ich liebe. Und wenn ich spüre, daß ich gebraucht werde. Was bedeutet Heimat für Sie? Wurzeln und Zukunft – in meinem Fall das Rheinland und Europa. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Freiheit, Antworten zu finden, Erfüllung. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Das geistige Rüstzeug und in jeder Hinsicht die Grundlagen meines Lebensweges. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Die Bibel – das Fundament des christlichen Abendlandes. Welche Musik mögen Sie? Musik, die mich bewegt: ein breites Spektrum von Mainstream-Pop bis Klassik. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Auferstehung Jesu Christi. Was möchten Sie verändern? Daß wir als Menschen unsere Ignoranz und Selbstüberschätzung überwinden. Woran glauben Sie? An Gott, die Intelligenz, die hinter der Schöpfung steht. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Daß geistige und ideelle Werte über materiellen Werten stehen. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Ende und Anfang, der Schritt von der Zeitlichkeit und Räumlichkeit in die Ewigkeit. Michael Hesemann , 39, ist Historiker und Schriftsteller. Im Oktober erschien sein Buch „Der erste Papst – Archäologen auf den Spuren des historischen Petrus“ (Pattloch-Verlag).

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles