Hitler-TV

Es ist Zeit, sich Gedanken über das Fernsehjahr 2001 zu machen. Das gilt insbesondere für die geschätzten öffentlich-rechtlichen Medien, bei denen man die Vergabe der stattlichen finanziellen Mittel noch viel länger im voraus planen muß als bei der privaten Konkurrenz.

Besonders aufwendig werden auch in diesem Jahr wieder historische Dokumentation über das Dritte Reich zu erwarten sein. Wir freuen uns insbesondere auf die neuen Produktionen von Guido Knopp, dem Hofberichterstatter der Bonner Republik. Ohne den ZDF-Historiker hätten die fernsehenden Deutschen ja ein völlig falsches Weltbild. Knopp ist als Historiker laut Titanic das, was Jürgen Fliege unter den Bibelforschern ist. Und trotzdem gelingt es ihm wie keinem anderen, Millionen vor den Fernseher zu locken. Hat das mit der tiefverwurzelten Treue gegenüber dem "Führer" zu tun? Vielleicht erfahren wir von Knopp nach "Hitlers Helfer" und "Hitlers Krieger" 2001 endlich etwas über "Hitlers Gärtner", "Hitlers Chauffeur" oder "Hitlers Putzfrau". Wichtig wäre auch ein Bericht über "Hitlers Tiere – Was wußte Blondi wirklich?"

Bei der Konkurrenz von der ARD jedenfalls hat man sich bereits Gedanken über neue Doku-Sendungen gemacht. Dort erscheinen im kommenden Jahr mehrere Historien-Titel, mit denen man eindeutig Marktanteile von ZDF-Knopp zurückerobern möchte. Höhepunkt der öffentlich-rechtlichen Hitlermanie sind die Serien "Vier Kriegsherren gegen Hitler" und "Hitlers braune Erben".

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load