Anzeige
Anzeige

Markus Söder dagegen: Berlusconi meldet Übernahme von ProSieben und Sat. 1 an

Markus Söder dagegen: Berlusconi meldet Übernahme von ProSieben und Sat. 1 an

Markus Söder dagegen: Berlusconi meldet Übernahme von ProSieben und Sat. 1 an

Italiens Rechtspolitiker Silvio Berlusconi hat die Übernahme von Pro Sieben und Sat 1 angemeldet.
Italiens Rechtspolitiker Silvio Berlusconi hat die Übernahme von Pro Sieben und Sat 1 angemeldet.
Italiens Rechtspolitiker Silvio Berlusconi hat die Übernahme von Pro Sieben und Sat 1 angemeldet. Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | LaPresse
Markus Söder dagegen
 

Berlusconi meldet Übernahme von ProSieben und Sat. 1 an

Das Medien-Imperium des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi hat bei den Kartellbehörden die Übernahme der deutschen Fernsehsender Sat 1 und ProSieben angemeldet.
Anzeige


ROM/MÜNCHEN. Die dem italienischen Politiker Silvio Berlusconi gehörende Media for Europe (MFE) hat die Übernahme von Pro Sieben-Sat 1-Media bei mehreren Kartellbehörden angemeldet. Am 13. Dezember ging laut Mediendienst Horizont unter anderem bei der Bundeswettbewerbsbehörde in Österreich ein Antrag des Konzerns ein, den „Erwerb von faktischer alleiniger Kontrolle an ProSiebenSat.1 Media SE, Deutschland“ zu erhalten.

Das Nachbarland ist ebenfalls zuständig, da die Sender auch dort ausgestrahlt werden. Der Anmeldung zufolge endet die Antrags-Frist auf Prüfung des Zusammenschlusses zwischen dem italienischen und dem deutschen Konzern am 10. Januar.

Söder lehnt Berlusconi-Übernahme ab

Zuletzt hatte das Berlusconi-Unternehmen seine Anteile an ProSieben-Sat 1 schrittweise auf 30 Prozent erhöht. Der bisherige Chef des deutschen Medienunternehmens, Rainer Beaujean, hatte eine Übernahmen durch die MFE bisher abgelehnt. Sein Nachfolger Bert Habets, seit Oktober im Amt, hat sich dazu bisher nicht geäußert. Berlusconi ist mit seiner Partei Forza Italia an der Rechtsregierung unter Giorgia Meloni beteiligt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte bei den Münchner Medientagen Berlusconis Absichten eine Absage erteilt. Bayern müsse ein selbständiger starker und unabhängiger Medienstandorte bleiben und dürfe sich nicht in „eine Abspielstation aus Italien“ verwandeln. (fh)

Italiens Rechtspolitiker Silvio Berlusconi hat die Übernahme von Pro Sieben und Sat 1 angemeldet. Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | LaPresse
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen