Michel Houellebecq: Anregend, aber nicht sättigend
Michel Houellebecq: Anregend, aber nicht sättigend Foto: picture alliance / Boris Roessler/dpa | Boris Roessler
Michel Houellebecqs neuer Essay-Band

Häppchen, die nicht satt machen

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq hat einen neuen Essayband veröffentlicht. Houellebecqs Analysen treffen. Seine Texte sind so bedrückend, weil sie „den Schrecken einer Welt ohne Gott“ überzeugend schildern. Auf den Leser warten zudem vielerlei interessante Details über den „größten Provokateur unserer Zeit“.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Michel Houellebecq: Anregend, aber nicht sättigend Foto: picture alliance / Boris Roessler/dpa | Boris Roessler

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen