GETTR zensurfrei unabhängig zuverlässig
Der Täter Halid S.: Am Nikolaustag 2019 schlug er einen Familienvater tot
Der Täter Halid S.: Am Nikolaustag 2019 schlug er einen Familienvater tot Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Landgericht Augsburg
 

Feuerwehrmann totgeschlagen: Halid S. erhält Gefängnisstrafe

AUGSBURG. Das Augsburger Landgericht hat einen arabischstämmigen Jugendlichen für die Tötung eines Weihnachtsmarktbesuchers zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, daß der 17 Jahre alte Halid S., der deutscher, türkischer und libanesischer Staatsbürger ist, den Familienvater mit einem Faustschlag getötet und seinen Begleiter verletzt hat. Laut der Nachrichtenagentur dpa verurteilte ihn das Gericht wegen Körperverletzung mit Todesfolge und gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gefängnisstrafe von sechs Jahren gefordert. Die Verteidigung des Jugendlichen hatte hingegen auf Notwehr plädiert.

Ein weiterer, 18 Jahre alter Beschuldigter wurde in dem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt. Der dritte Angeklagte erhielt eine Bewährungsstrafe.

Auch Begleiter des Opfers wurde verletzt

Der 49 Jahre alte Berufsfeuerwehrmann hatte am Nikolaustag 2019 mit seiner Frau und einem befreundeten Paar den Weihnachtsmarkt besucht. Anschließend gerieten die beiden Männer mit einer siebenköpfigen Gruppe in Streit.

Das spätere Opfer sei daraufhin von den Angreifern umringt worden. Der Haupttäter Halid S. schlug ihm laut Staatsanwaltschaft dabei „unvermittelt und mit voller Wucht“ mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn damit tödlich. Als sein Begleiter dem Familienvater zur Hilfe eilen wollte, wurde auch er von den Männern attackiert und ins Gesicht geschlagen, wobei er schwere Verletzungen erlitt. (zit)

Der Täter Halid S.: Am Nikolaustag 2019 schlug er einen Familienvater tot Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles