Unterricht: Der Deutsche Lehrerverband fordert Lehrer stärker bei Konflikten mit dem radikalen Islam an Schulen zu unterstützen
Unterricht: Der Deutsche Lehrerverband fordert Lehrer stärker bei Konflikten mit dem radikalen Islam an Schulen zu unterstützen Foto: picture alliance/Frank Rumpenhorst/dpa
Mehrfache Gewaltäußerungen

Moslemischer Schüler droht Berliner Lehrerin mit Enthauptung

BERLIN. Ein elfjähriger moslemischer Schüler hat einer Berliner Lehrerin gedroht, sie zu enthaupten. Anlaß für die Aussage war die Ankündigung der bevorstehenden Elterngespräche an einer Spandauer Schule. Die Pädagogin soll dabei darauf hingewiesen haben, daß Eltern die unentschuldigt nicht daran teilnähmen, mit Konsequenzen rechnen müßten, sagte die Leiterin der Ganztagsschule, Karina Jehniche, dem Tagesspiegel. Daraufhin soll der Elfjährige gesagt haben: „Wenn das passiert, dann mache ich mit dir das Gleiche wie der Junge mit dem Lehrer in Paris.“

Die Klasse sei von der Drohung „völlig schockiert“ gewesen. „In dieser Schärfe habe ich so etwas noch nie erlebt“, schilderte Jehniche.

Der Moslem habe sich mit seiner Aussage auf den Mord an Samuel Paty bezogen. Der französische Geschichtslehrer war Mitte Oktober von einem Tschetschenen enthauptet worden, weil er in einer Unterrichtsstunde über Meinungsfreiheit Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte.

Eltern: Schule ist Schuld

Der Schüler sei eine Woche zuvor bereits durch Gewaltäußerungen aufgefallen. „Ich war dabei, als der Junge direkt nach der Schweigeminute für Samuel Paty erklärte, man dürfe jemanden töten, der den Propheten beleidigt habe, das sei in Ordnung“, berichtete der Sozialpädagoge der Schule dem Tagesspiegel. Bei dem Gedenken sei auch ein Imam anwesend gewesen. Dieser habe den Jungen erklärt, daß man niemanden töten dürfe.

Die Eltern hätten sich uneinsichtig bei der Lösung des Konflikts gezeigt, kritisierte Jehniche. Die Mutter des Jungen habe am Telefon gesagt, es müsse an der Schule liegen, wenn ihr Sohn so etwas sage. Sie und ihr Mann seien anderer Ansicht als der Elfjährige. (zit)

Unterricht: Der Deutsche Lehrerverband fordert Lehrer stärker bei Konflikten mit dem radikalen Islam an Schulen zu unterstützen Foto: picture alliance/Frank Rumpenhorst/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles