Auf der Toilette des Schnellrestaurants am Stachus in München kam es zu der Sex-Attacke (Symbolbild) Foto: (c) dpa
Festnahme in München

Afghane vergeht sich an Frau auf Restauranttoilette

BERLIN. Die Münchner Polizei hat einen Afghanen wegen sexueller Nötigung festgenommen. Der 26jährige Mann war laut Polizeibericht nach mehrtätiger Fahndung gefaßt worden, nachdem er eine weitere Frau attackierte.

Bereits am 5. Januar sei der wohnsitzlose Ausländer einer 25jährigen auf die Toilette eines Schnellrestaurants am Münchner Stachus gefolgt. Dort habe er sie in eine Kabine gedrängt, sie teilweise entkleidet und unsittlich berührt. Wegen der lautstarken Gegenwehr der Frau flüchtete er.

Durch die Ermittlungen konnte die Polizei die Identität des Afghanen feststellen. Am vergangenen Donnerstag verhafteten Beamte ihn an einer S-Bahnstation. Zeugen hatten die Sicherheitskräfte alarmiert, da der Verdächtige zuvor eine 19jährige mehrmals ins Gesicht geschlagen haben soll. Während der Überprüfung seiner Personalien stellten die Polizisten fest, daß es sich um den Gesuchten handelte. (ag)

Auf der Toilette des Schnellrestaurants am Stachus in München kam es zu der Sex-Attacke (Symbolbild) Foto: (c) dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles