Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolfoto) Foto: dpa
Dortmund

Festnahme nach Leichenfund: Afghane soll Ehefrau erstochen haben

DORTMUND. Die Dortmunder Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen einen 24 Jahre alten Afghanen erlassen, der im Verdacht steht, seine Ehefrau getötet zu haben. „Da müssen sich unvorstellbare Szenen abgespielt haben“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Nachrichtenagentur dpa. Laut Polizeibericht sei die 21 Jahre alte Afghanin „mit einer Vielzahl von Messerstichen“ umgebracht worden.

Der Verdächtige soll sein Opfer nach der Tat in einem Reisekoffer verstaut und in einem Garagenhof abgestellt haben. Er habe den Beamten selbst Hinweise zum Fundort gegeben. Zum Motiv äußerte er sich noch nicht.

Die Obduktion ergab, daß die Frau am Sonntag morgen getötet wurde. Polizisten nahmen den Afghanen am Montag in Zwickau fest und brachten ihn nach Dortmund. (ag)

Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolfoto) Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load