Berliner Halbmarathon
Ein Polizeibeamter steht an der Laufstrecke des Berliner Halbmarathon Foto: picture alliance / Paul Zinken/dpa

Medienbericht
 

Polizei verhindert Anschlag auf Berliner Halbmarathon

BERLIN. Die Berliner Polizei hat laut Welt einen Anschlag auf den Berliner Halbmarathon verhindert. Demnach haben Spezialkräfte sechs Männer festgenommen, darunter einen Hauptverdächtigen. Er soll geplant haben, während der Sportveranstaltung Zuschauer und Läufer mit zwei extra scharf geschliffenen Messern zu attackieren.

„Wir werten noch aus. Aber das war wahrscheinlich knapp“, zitiert die Zeitung einen ranghohen Polizisten. Der Verdächtige wurde seit Längerem von den Sicherheitsbehörden beobachtet.

Er soll zum privaten Umfeld des Breitscheid-Attentäters Anis Amri gehören. Wie die Welt berichtet, wollte der Mann mit der geplanten Tat den Tod von Amri rächen. Eine der am Sonntag gestürmten Wohnungen war bereits 2016 nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt durchsucht worden. Im Keller eines Komplizen des Hauptverdächtigen hätten zudem Sprengstoffhunde angeschlagen. (gb)

Ein Polizeibeamter steht an der Laufstrecke des Berliner Halbmarathon Foto: picture alliance / Paul Zinken/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles