U-Bahnhof Hermannstraße (Archivbild): Männger-Gang stößt Frau Treppe hinunter Foto: dpa
Frau in Neuköln verletzt

Nach brutaler Attacke: Polizei fahndet nach Tätern

BERLIN. Eine Männerbande hat eine junge Frau an einer Berliner U-Bahnhaltestelle hinterrücks die Treppe hinuntergetreten. Die Videoaufnahmen vom Tatgeschehen hat nicht die Polizei, sondern die Bild-Zeitung veröffentlicht.

27. Oktober, 0.18 Uhr, S- und U-Bahn-Haltestelle Hermannstraße: Eine Frau (26) in einem dunklen Kapuzenparka steigt die Treppen von der S-Bahn herunter zum Bahnsteig der U8.

Verfolgt wird sie von einer Gruppe Männer. Vier schwarzhaarige Typen, teils bärtig, zwischen 20 und 30 Jahren, verkehrt herum gedrehte Baseball-Caps, Bierflaschen und Zigaretten in den Händen, schwarze Lederjacken, Jeans und Winterflecktarnhosen, Kapuzenpullover und schwarze Turnschuhe.

Täter gehen achtlos weiter

Ein dicker Mann löst sich aus der Gruppe, holt die Frau ein und versetzt ihr plötzlich einen gezielten Tritt in den Rücken. Sie stürzt mehrere Treppenstufen hinunter und bleibt verletzt liegen. Andere Fahrgäste kümmern sich um das Gewaltopfer. Die Täter gehen achtlos weiter.

Die Polizei bestätigt gegenüber der JUNGEN FREIHEIT den Vorfall. Die Kripo ermittle wegen gefährlicher Körperverletzung, die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen. Auch der Polizei liegt Videomaterial vor. Ob es dasselbe ist, das die Bild auf ihrer Internetseite veröffentlichte, ist unklar.

Die Staatsanwaltschaft will einen richterlichen Beschluß erwirken, um mit den Bildern eine Öffentlichkeitsfahndung nach den Tätern einzuleiten. Dies setzt laut Strafprozeßordnung allerdings eine Straftat von erheblicher Bedeutung voraus. Außerdem muß die Polizei zuvor alle Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft haben. (mec)

U-Bahnhof Hermannstraße (Archivbild): Männger-Gang stößt Frau Treppe hinunter Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles