Mißstände in den Medien

Jahrelang war es still um sie, jetzt meldet sich die Vereinigung Bürger fragen Journalisten mit neuen Aktivitäten zurück. So sollen vor allem die Erlanger Medientage wieder aufleben, die der Verein bis 2003 ausrichtete. Sie bildeten einen Teil jener Gegenöffentlichkeit, die der bereits 1984 von dem Journalisten Hansjörg Klein ins Leben gerufene gemeinnützige Verein für zu Unrecht von Medien angegriffene Bürger und zur Aufdeckung von Fehlentwicklungen bzw. Mißständen in den Medien herstellen will. In ihrer Hoch-Zeit hatte die in Erlangen ansässige Vereinigung nahezu 1.000 Mitglieder. Bis 1997 gab sie zur „wahrheitsgemäßen Information der Bürger“ monatlich die Zeitschrift TM – Transparenz der Medien heraus; zeitweise erschien das Blatt mit einer Auflage von bis zu 50.000 Exemplaren. Kostenlos beliefert wurden damit Bundes- und Landtagsabgeordnete, Vertreter von Parteien und Verbänden, leitende Mitarbeiter aus Industrie und Wirtschaft, Rundfunkräte, Journalisten, Professoren, Lehrer und sonstige Meinungsmultiplikatoren – bis die Zeitschrift schließlich im Frühjahr 1997 aus Geldmangel eingestellt werden mußte. Vollends an die Substanz ging es dem Verein dann unter der rot-grünen Bundesregierung. Sie strich alle finanziellen Fördermittel – eine Maßnahme, der sich nach und nach auch alle Vergabestellen der Länder anschlossen, wie Hansjörg Klein erst kürzlich nochmals in einem Rundschreiben beklagte. Anlaß war eine Mitgliederversammlung, auf der der heute 66jährige erneut für vier Jahre zum Vorsitzenden gewählt wurde. Im Gespräch mit der JUNGEN FREIHEIT zeigte sich Klein jedoch optimistisch, was die Zukunft des Vereins angeht. Engagement gegen tendenziöse Berichterstattung, Meinungsmanipulation und Machtmißbrauch von Medien sowie für das Recht des Bürgers auf unverfälschte Unterrichtung sei heute dringender denn je vonnöten. Kontakt: Bürger fragen Journalisten e.V., Albert-Rupp-Straße 2, 91052 Erlangen, Telefon: 0 91 31 / 12 99 30, E-Post: bfj@fen-net.de

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles