Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Des Reiches Garanten

Mit dem Handbuch "Die Legionen Roms" legt der britische Historiker Adrian Goldsworthy ein umfassendes Werk über das wichtigste Machtinstrument des tausendjährigen römischen Weltreichs vor. Vom Aufstieg der römischen Armee bis zu ihrem Untergang dokumentiert und illustriert der Band anhand zahlreicher Fotografien, Zeichnungen, Rekonstruktionen und eigens angefertigter Schlachtenskizzen die Geschichte einer der erfolgreichsten Streitmächte und dauerhaftesten Institutionen aller Zeiten. Ohne sie wäre der Aufstieg Roms zur Weltmacht, vor allem aber auch die Organisation von Sicherung und Bestand des Imperiums nicht möglich gewesen.

Detaillierte Beschreibungen von den Grenzbefestigungen, den Belagerungs- und Verteidigungsbauwerken, den Lagern, der Ausrüstung und den Waffen der Soldaten, Planskizzen entscheidender Schlachten wie die von Pharsalos, Straßburg, Cannae oder der Seeschlacht von Ecnomus fesseln den Leser ebenso wie Beschreibungen der Angriffsformationen oder der Strategien und Taktiken berühmter Heerführer und ihrer Feinde. Goldsworthy analysiert die Niederlagen und Siege, schildert jedoch auch das Leben der einfachen Soldaten von ihrer Rekrutierung und Ausbildung über den Alltag in den Garnisonen, die Routinearbeit in Friedenszeiten bis zu den kräftezehrenden Feldzügen, kleineren Scharmützeln und großen Schlachten.

Dabei erfährt man durchaus Wissenswertes über die Familien, die Ernährung, die medizinische Versorgung und die Freizeitgewohnheiten der Legionäre. So spannt der Autor den Bogen von der Aufstellung der Streitkräfte, der Gründung der Flotte und der Milizheere, die den Mittelmeerraum eroberten und beherrschten, über die von Marius begonnenen Reformen bis hin zu den militärischen Rängen, der Befehlsstruktur in den Legionen und ihren Hilfstruppen und der späteren Neustrukturierung des Berufsheeres und dessen erbitterten Kämpfen um den Erhalt des Römischen Reiches.

Adrian Goldsworthy: Die Legionen Roms. Das große Handbuch zum Machtinstrument eines tausendjährigen Weltreichs. Verlag Zweitausendeins, Frankfurt/ Main 2004, 224 Seiten, 254 Abbildungen, broschiert, 19,90 Euro

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles