Korrekturen: Juan Donoso Cortés

In dem Artikel „Die Schrecken der
Einheit der Welt“ von Günter Maschke zum 150. Todestag von Juan Donoso Cortés (JF 19/03) haben sich durch ein redaktionelles Versehen leider einige Satzfehler eingeschlichen, die wir hier nachstehend berichtigen: – Der zentrale Gedanke Donosos aber, so hat es uns sein Wiederentdecker Carl Schmitt gelehrt, ist, … (statt „sein wiederentdeckter“). – Das aber, so Schmitt, sei wesentlich Diktatur und nicht legitim (statt „legitimiert“). – Dabei wird stets vergessen, daß hier ein früherer Liberaler sprach, der den klarsichtigen Haß des Renegaten erworben hatte. – Dies verband sich bei ihm mit treuem Epigonentum gegenüber den Ideen der französischen „doktrinären Liberalen“ um Louis Philippe (statt „François“). – … eine rapide Verarmung griff um sich – auf dem Lande durch die von Massenentlassungen und Bauernlegen begleitete Säkularisierung verursacht … (statt „Bauernlogen“) – Der Tod des Lieblingsbruder Paco … (statt „Pedro“). – Und sie bekamen die Zentralisierung der Verwaltung (statt „Zentralregierung“).

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles